NEUAPOSTOLSICHE KIRCHE HANNOVER

Neuapostolische Kirche Hannover

NEUAPOSTOLSICHE KIRCHE HANNOVER

NEUAPOSTOLSICHE KIRCHE HANNOVER

 1. Preis Realisierungswettbewerb  Die besondere Stellung des Kirchengebäudes wird durch die Heraushebung des Lichtturmes über dem Altarbereich nach Innen und Außen markiert. Das Gebäude des Kirchenzentrums wird so in seiner Funktion als Sakralgebäude wahrgenommen, gleichzeitig verbinden sich die Baukörper über die Fassadenmaterialien.

1. Preis Realisierungswettbewerb

Die besondere Stellung des Kirchengebäudes wird durch die Heraushebung des Lichtturmes über dem Altarbereich nach Innen und Außen markiert. Das Gebäude des Kirchenzentrums wird so in seiner Funktion als Sakralgebäude wahrgenommen, gleichzeitig verbinden sich die Baukörper über die Fassadenmaterialien.

8f8b9629e4_Content_1260x840.jpg
 Das Gebäudeensemble aus Kirche mit Gemeindezentrum und zwei Wohnungsgebäuden gliedert sich von Westen nach Osten in einem städtebaulichen Dreiklang. Die drei Baukörper fügen sich zwischen den erhaltenswerten und prägenden Baumgruppen auf dem Grundstück ein.

Das Gebäudeensemble aus Kirche mit Gemeindezentrum und zwei Wohnungsgebäuden gliedert sich von Westen nach Osten in einem städtebaulichen Dreiklang. Die drei Baukörper fügen sich zwischen den erhaltenswerten und prägenden Baumgruppen auf dem Grundstück ein.

OM510-107x_Content_1260x840.jpg
OM510-02_Content_1260x840.jpg
 Das Material- und Farbkonzept ist reduziert und beschränkt sich im Wesentlichen auf Eichenholz, Beton und geputzte Wandflächen.  Die Kirchenfenster verleihen dem Kirchengebäude durch drei Elemente einen besonderen Charakter: Die Farbstimmung der einzelnen Glasflächen, die Gegensätzlichkeit der Farben untereinander und das grafische Muster des Baum-Motivs. Die einzelne Farbe tritt sehr fein und zart auf und kann dem Betrachter eine Stimmung vermitteln, die der Ruhe und Konzentration im Kirchenraum entspricht. Auf einen weiteren narrativen Aspekt wurde in der Gestaltung dieser Fenster ganz bewusst verzichtet. Die Stimmung, die durch die Farbe entsteht und die je nach Lichteinfall und Tageszeit sehr verschieden sein kann, ist wesentlicher Ausdruck.

Das Material- und Farbkonzept ist reduziert und beschränkt sich im Wesentlichen auf Eichenholz, Beton und geputzte Wandflächen.

Die Kirchenfenster verleihen dem Kirchengebäude durch drei Elemente einen besonderen Charakter: Die Farbstimmung der einzelnen Glasflächen, die Gegensätzlichkeit der Farben untereinander und das grafische Muster des Baum-Motivs. Die einzelne Farbe tritt sehr fein und zart auf und kann dem Betrachter eine Stimmung vermitteln, die der Ruhe und Konzentration im Kirchenraum entspricht. Auf einen weiteren narrativen Aspekt wurde in der Gestaltung dieser Fenster ganz bewusst verzichtet. Die Stimmung, die durch die Farbe entsteht und die je nach Lichteinfall und Tageszeit sehr verschieden sein kann, ist wesentlicher Ausdruck.

NAK_Kirchenfenster-Piktogramm_Content_1260x840.jpg
OM510-26x_Content_1260x840.jpg
 Hannover, Umsetzung 2013 - 2016 Auftraggeber: Neuapostolische Kirche Mitteldeutschland  Fotos: Olaf Mahlstedt | http://www.olafmahlstedt.de/

Hannover, Umsetzung 2013 - 2016
Auftraggeber: Neuapostolische Kirche Mitteldeutschland

Fotos: Olaf Mahlstedt | http://www.olafmahlstedt.de/